Die „Weltwährung“ und der U.S. Dollar Index

Aus Trading Stars Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die „Weltwährung“ und der U.S. Dollar Index

Unter professionellen Tradern findet der U.S. Dollar Index hohe Beachtung. Dieser einzigartige Index zeigt nicht, wie sonst im Devisenhandel üblich, die reine Entwicklung einer Währung, im relativen Vergleich zu einer anderen, sondern stellt die Veränderung des Dollar gegenüber einer Vielzahl anderer Devisen dar. Durch diesen Vergleich mit sechs anderen Landeswährungen soll der „echte“ Wert des US-Dollars aussagekräftig abgebildet werden.

U.S. Dollar Index im langfristigen Chartbild (1Kerze entspricht 1 Woche).
EUR/USD im langfristigen Chartbild von 07/2008 bis 05/2013 (1Kerze entspricht 1 Woche).

Der U.S. Dollar Index

Nach dem Zusammenbruch des Bretton-Woods-Systems wurde im März 1973 der geometrisch gewichtete U.S. Dollar Index (USDX) eingeführt und auf einen Wert von 100 gesetzt. Der Index stellt einen vergleichenden Korb mit den folgenden Währungen dar: Euro (57,6 Prozent), japanischer Yen (13,6 Prozent), das britische Pfund (11,9 Prozent), der kanadische Dollar (9,1 Prozent), die schwedische Krone (4,2 Prozent) sowie der Schweizer Franken (3,6 Prozent). Ein US-Dollar-Index von 102 bedeutet, dass der US-Dollar zwei Prozent mehr Wert ist als der gleiche Währungskorb im Jahr 1973 (Bezugswert). Der USDX ist seit 1985 an der ICE Futures U.S., früher „New York Board of Trade“ (NYBOT), gelistet.

Derzeit kann sich der Kurs deutlich positiv entwickeln und aus einer mehrmonatigen Seitwärtsphase ausbrechen. Ein technisches Ziel liegt am Widerstand bei rund 84,45 Punkten, Unterstützugen dagegen bei 81,25 Punkten, und später 79,21 Punkten.

Grundwissen: US-Dollar

Der US-Dollar (United States Dollar; Abkürzung: USD; Symbol: $) ist die offizielle Währungseinheit der Vereinigten Staaten und amtliches Zahlungsmittel in einigen anderen Ländern (Bonaire, die Britischen Jungferninseln, Ecuador, El Salvador, Liberia, die Marshallinseln, Mikronesien, Osttimor, Palau, Panama, Saba, Simbabwe, Sint Eustatius und die Turks- und Caicosinseln). Aufgrund der grünen Farbgestaltung der Banknoten wird der Dollar umgangssprachlich auch als „Greenback“ bezeichnet. Der Druck der Banknoten erfolgt durch das Bureau of Engraving and Printing. Die Münzprägung obliegt der United States Mint. Der US-Dollar ist unbegrenzt in andere Währungen umtauschbar „konvertibel“.

Den Wert des Euro, gemessen in US-Dollar, spiegelt der Kurs des Währungspaares EUR/USD wieder. Fällt der Kurs, steigt der Wert des Dollars, steigt der Kurs, fällt der Wert des Dollars gegenüber dem Euro. Aktuell rutscht die Notierung, ausgehend vom Widerstand bei rund 1,3914 $, deutlich ab - Unterstützung lässt sich langfristig bei rund 1,2810 $ erwarten.

Aktuelle Analysen zum U.S. Dollar Index und dem EUR/USD finden Sie regelmäßig auf www.trading-stars.de.

Autor: Christian Stern [1]